Notbeleuchtung mit ATEX-Zertifizierung

EX-Leuchten

Höchste Sicherheitsvorkehrungen und 100%-ige Zuverlässigkeit der Produkte sind in explosionsgefährdeter Umgebung ein Muss. Unsere Leuchten sind durch akkreditierte Stellen zertifiziert.

Entdecken Sie unsere Lösungen für explosionsgefährdete Bereiche und wo Sie diese einsetzen können.

Ex-Leuchtenserien

Unsere ATEX-zertifizierten und gemäß ATEX-Richtlinie gekennzeichneten Produkte ermöglichen den gezielten und sicheren Einsatz in Ex-Bereichen.

 Ex-Leuchtenserien

CONCEPT Ex

Kennzeichnung nach der ATEX-Richtlinie 2014/34/EU:
II 2G Ex db is IIC T6 Gb
II 2D Ex op is IIIC T85 °C Db

INDUSTRY Ex X32

Kennzeichnung nach der ATEX-Richtlinie 2014/34/EU:
II 3G Ex ec IIC T4 Gc
II 3D Ex tc IIIC T80 °C Dc

5 Abklärungsschritte für Ihr Ex-Projekt

Hier erfahren Sie in 5 Schritten, welche Besonderheiten bei der Auswahl der geeigneten Ex-Leuchten mindestens zu berücksichtigen sind. Auf den individuellen Einsatzbereich abgestimmte Produkte bedeuten Sicherheit, Langlebigkeit und Wirtschaftlichkeit.

Schritt 1: Ex-Bereich(e)

Schritt 1: Ex-Bereich(e)

Klären Sie ab, ob in Ihrem Projekt ein oder mehrere Bereiche mit explosionsfähiger Atmosphäre vorliegen.

Diese Bereiche unterliegen strengen Anforderungen und Maßnahmen gemäß EU-Richtlinie 1999/92/EG (in Österreich umgesetzt als VEXAT – Verordnung explosionsfähige Atmosphären) und weiterführenden Bestimmungen. Die Ex-Bereiche werden nach definierten Vorgaben unterteilt und erfordern eine spezielle Ausführung der Notleuchten.

Solche Bedingungen können beispielsweise in chemischen Fabriken, Reinigungsanlagen, Lackierereien, Raffinerien, Mühlen oder Tankanlagen für brennbare Substanzen auftreten.

Schritt 2: Explosionsfähige(r) Stoff(e) und Zone(n)

Schritt 2: Explosionsfähige(r) Stoff(e) und Zone(n)

Je nach Art der brennbaren Stoffe sind Sie mit unterschiedlichen Gegebenheiten konfrontiert, was bei der Auswahl der Ex-Leuchten berücksichtigt werden muss. Es wird zwischen Gas-Ex-Bereichen (Gas, Nebel, Dampf), Staub-Ex-Bereichen (Staub) und schlagwettergefährdeten Grubenbauen (Bergbau) unterschieden. Die Häufigkeit und anhaltende Dauer einer explosionsfähigen Atmosphäre entscheiden über die definierte Ex-Zoneneinteilung gemäß EN 60079-10-1 und EN 60079-10-2.

Die tabellarische Darstellung zeigt die Einteilung der brennbaren Stoffe in die jeweiligen Zonen. Die angeführte Grafik zeigt beispielhaft die mögliche Bereichseinteilung der einzelnen Ex-Zonen. Welche Gegebenheiten haben Sie in Ihrem Projekt?

Schritt 3: Temperaturklasse(n) und max. Gehäuseoberflächentemperatur

Schritt 3: Temperaturklasse(n) und max. Gehäuseoberflächentemperatur

Die Temperaturklasse(n) der Geräte oder Leuchten für Gas-Ex-Bereiche ergeben sich auf Basis der Zündtemperatur des jeweiligen Gases bzw. Dampfes. Einen Überblick gibt die obenstehende Tabelle.

Die max. Gehäuseoberflächentemperatur für Staub-Ex-Bereiche muss vom Betreiber angegeben werden. Welche Temperaturklasse oder max. Gehäuseoberflächentemperatur ist in Ihrem Fall relevant?

Schritt 4: Relevante Gas- bzw. Staub-Stoffgruppe(n)

Schritt 4: Relevante Gas- bzw. Staub-Stoffgruppe(n)

Gase, Dämpfe und Stäube werden in Abhängigkeit von deren Eigenschaften in die Stoffgruppen IIA / IIB / IIC bzw. IIIA / IIIB / IIIC unterteilt. Die Stoffuntergruppen IIC bzw. IIIC haben die höchsten Geräteanforderungen.

Die angeführten Tabellen zeigen einen Auszug der zugeordneten Stoffe. Diese Angabe ist abhängig davon, ob eine Staubwolke oder Staubablagerungen vorliegen. Welche Gas- bzw. Staub-Stoffgruppen sind in Ihrem Fall zu berücksichtigen?

Schritt 5: Umgebungsbedingungen und Besonderheiten

Schritt 5: Umgebungsbedingungen und Besonderheiten

In Ex-Bereichen sind weitere Umgebungsbedingungen und Besonderheiten zu beachten, um in weiterer Folge die geeigneten Ex-Rettungszeichen- und Sicherheitsleuchten auswählen zu können. Als Parameter können die vorherrschende Umgebungstemperatur, die gegebenen Feuchtigkeitsbedingungen und die resultierende Schutzart, der erforderliche IK-Stoßfestigkeitsgrad, UV-Einflüsse durch Sonneneinstrahlung und chemische Einflüsse erwähnt werden.

Welche Besonderheiten und konkreten Parameter sind bei Ihrem Projekt heranzuziehen?

Checkliste: Zusammenfassung

Checkliste: Zusammenfassung

Hier finden Sie eine Zusammenfassung der 5 Abklärungsschritte als Download.

Sie haben alles für Ihr Projekt im explosionsgefährdeten Bereich abgeklärt? Ihr persönlicher din-Ansprechpartner unterstützt Sie gerne. Wir freuen uns auch über Ihre Anfrage über kontakt.din-notlicht.com.

Tabellen und Grafiken downloaden

Produktvergleich

Die CONCEPT Ex im direkten Vergleich zur INDUSTRY Ex X32

CONCEPT Ex

INDUSTRY Ex X32

Ex-Einsatzbereiche
Gas-Ex-Bereiche der Zone 1 und 2 sowie
Staub-Ex-Bereiche der Zone 21 und 22
Gas-Ex-Bereiche der Zone 2 sowie
Staub-Ex-Bereiche der Zone 22
Erkennungsweite Rettungszeichen
12m / 22m
32m
Temperaturklassifizierung (Gas, Staub)
T6 (Gas), Gehäuseoberflächentemperatur <85°C (Staub)
T4 (Gas), Gehäuseoberflächentemperatur <80°C (Staub)
Material
Kupferfreies Aluminium, kombiniert mit hochtemperaturbeständigem Borosilikatglasrohr
Schwarzes und transparentes Polycarbonat, flammenhemmend, UV-stabilisiert
Zutreffende Zündschutzarten
Zündschutzart druckfeste Kapselung (d), Zündschutzart inhärent sichere optische Strahlung (op is), Zündschutzart Schutz durch Gehäuse (t)
Zündschutzart erhöhte Sicherheit (e), Zündschutzart Schutz durch Gehäuse (t)
IP Schutz
IP66
IP65
Zentrale Versorgung
Einzelbatterie-Variante verfügbar
FSU-Funktionalität

INDUSTRY EX X32

Besonderheiten unserer neuesten Ex-Leuchtenserie

 INDUSTRY EX X32

Hohe Erkennungsweite

Die INDUSTRY Ex X32 weist eine Erkennungsweite von 32 Metern auf und ist die ideale Lösung für lange Gänge in explosionsgefährdeten Bereichen.

Einfache Montage

Die definierbaren Kabeleinführungen werden werkseitig gebohrt und verbaut. Die Leuchte selbst wird mittels Montagelaschen von außen befestigt. Dies vereinfacht die Montage auf der Baustelle.

Viele Varianten

Die INDUSTRY Ex X32 ist in mehreren Überwachungsarten inkl. Einzelakku verfügbar. Zusätzlich ermöglichen die FSU-Varianten eine richtungsvariable Fluchtweglenkung (adaptiv).

CONCEPT EX

Besonderheiten unserer bewährten Ex-Leuchtenserie

 CONCEPT EX

Hochwertige Materialien

Das Gehäuse aus kupferfreiem Aluminium, kombiniert mit hochtemperaturbeständigem Borosilikatglasrohr macht die CONCEPT Ex so sicher.

Kombinierter Nutzen

Bei der CONCEPT Ex RZ1 plus/duo steht neben der Fluchtwegkennzeichnung auch eine zusätzliche Sicherheitsleuchte zur gleichzeitigen Ausleuchtung des Fluchtweges zur Verfügung.

Bewährte Leuchtenserie

Die CONCEPT Ex hat sich bewährt: mehr als 1.000 verkaufte Stück in über 100 umgesetzten Projekten sprechen für sich.

Zoneneinteilung der Ex-Bereiche

Die CONCEPT Ex und die INDUSTRY Ex X32 sind für die Verwendung in Gas-Ex-Bereichen der Zone 2, sowie für Staub-Ex-Bereiche der Zone 22 geeignet und entsprechend zertifiziert. Die CONCEPT Ex ist zusätzlich für die Verwendung in Gas-Ex-Bereichen der Zone 1, sowie für Staub-Ex-Bereiche der Zone 21 geeignet.

Die Zoneneinteilung ist abhängig von der Häufigkeit und Dauer des Auftretens einer explosionsfähigen Atmosphäre und normativ geregelt. Erfahren Sie mehr über die relevanten Normen der Ex-Zoneneinteilung.

Die zertifizierte Gerätekategorie bzw. das Geräteschutzniveau bestätigt, dass die Leuchte für die Verwendung in den jeweiligen Ex-Zonen geeignet ist. Je nach vorliegender Ex-Zone muss mindestens eine entsprechende Gerätekategorie bzw. ein entsprechendes Geräteschutzniveau der verwendeten Leuchte vorhanden sein.

Unsere Lösungen für explosionsgefährdete Bereiche sind ATEX-zertifiziert diese Zertifizierung steht für hohe Anforderungen an die Qualität unserer Produkte und der dazugehörigen Qualitätssicherung. Die ATEX-Verantwortlichen in unserem Unternehmen achten darauf, dass diese Standards auch laufend eingehalten werden und stehen als interne Ansprechpartner zur Verfügung. Schulungen stellen das Wissen zum Ex-Bereich im Unternehmen sicher und machen Ihren din-Ansprechpartner zum Wissensträger für Fragen zu Notbeleuchtung im Ex-Bereich.

Wir übernehmen mit unseren Produkten ausschließlich die Verantwortung für die Einhaltung der Hersteller-/Produkt-Richtlinien. Bitte beachten Sie die Betreiberpflichten in explosionsgefährdeten Bereichen, sowie den Haftungsausschuss im Impressum.

EX Referenzen

Wer uns bereits vertraut? Lassen Sie sich von unseren Projekten überzeugen.

Referenzen

AVL Group Headquarters Graz

AVL ist das weltweit größte, unabhängige Unternehmen für die Entwicklung, Simulation und Prüftechnik von Antriebssystemen (Hybrid, Verbrennungsmotoren, Getriebe, Elektromotoren, Batterien und Software) ...

Sie haben Fragen?

Sie möchten mehr über uns erfahren? Wir freuen uns über Ihre Anfrage und vereinbaren gerne einen passenden Termin mit Ihnen!

Für spezifische Fragen, nutzen Sie unser

Kontaktformular

Zum Formular
Besuchen Sie uns vor Ort in unserem

Standort in Ihrer Nähe

Zu unseren Standorten
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner