Nur im Notfall sichtbar

Stift St. Peter

Das Stift St. Peter im Herzen von Salzburg ist das älteste bestehende Kloster im deutschen Sprachraum und der österreichischen Benediktinermönche. Im Jahr 2019 wurde die Stiftskirche renoviert. Dabei wurde auch die Notbeleuchtung neu gedacht, um auf verschiedene Szenarien vorbereitet zu sein. Die INvisible-Leuchten integrieren sich im ausgeschalteten Zustand perfekt in das Gebäude und sind beinahe unsichtbar. Nur bei Bedarf werden sie eingeschaltet und zeigen dann den Fluchtweg.

Verschiedene Nutzungen - verschiedene Anforderungen

Das Stift kann drei verschiedene Szenarien abdecken, die jeweils andere Sicherheitskonzepte benötigen.
Bei einer Messe im alltäglichen Kirchenbetrieb ist laut Norm keine Notbeleuchtung notwendig und vom Stift auch nicht gewünscht. Die Rettungszeichen sind somit ausgeschaltet. Die Kirche steht auch für Touristen zur Besichtigung offen. In diesem Szenario werden nur die Rettungszeichen der öffentlichen Ausgänge eingeschaltet. Weiters finden in der Kirche auch kommerzielle Veranstaltungen wie Konzerte statt. In diesem 3. Szenario sind aufgrund der großen Menschenmenge zusätzliche Fluchtmöglichkeiten vorgeschrieben. Ein zusätzlicher Fluchtweg führt hier über die Sakristei und den Kreuzgang aus der Kirche. Dieser Fluchtweg ist bei den anderen Szenarien versperrt, und darf daher auch im Notfall nur bei großen Veranstaltungen angezeigt werden.

Details zum Projekt

Elektriker: Elektro Ebner GmbH
Elektroplaner: e+engineering
Produkte: FSU, INvisible, STRING, CONCEPT 2

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Sie möchten mehr über uns erfahren? Wir freuen uns über Ihre Anfrage und vereinbaren gerne einen passenden Termin mit Ihnen!

Auszug der eingesetzten Produkte

Leuchtenvielfalt für alle Anforderungen.

Die Essenz des Minimalen

STRING INvisible

Damit die Architektur im Vordergrund steht, soll Notbeleuchtung unsichtbar sein. Die STRING 2 INvisible und STRING INvisible Rettungszeichenleuchten mit hauchdünnem Rahmen sind die perfekte Lösung für architektonisch anspruchsvolle Gebäude.

Dezentrales Gruppenbatteriesystem 24 V LPS

SU NET

Die Supply Unit mit NET-Funktionalität ist eine kompakte und dezentrale Versorgungseinheit (LPS = Low Power System), mit der alle Leuchten brandabschnittsweise versorgt, überwacht und gemäß gesetzlicher Anforderungen regelmäßig überprüft werden.

Reduzieren Sie Ihre Errichtungskosten, Ihren Energieverbrauch und erhöhen Sie das allgemeine Sicherheitsniveau mit einer dezentralen Versorgung Ihrer Notbeleuchtung.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner